Osten an der Oste

Gebet

Sat, 21 Mar 2020 18:15:28 +0000 von Dieter Ducksch

·Fürbitten und Vater Unser 

Gott.  Unser Herz soll sich freuen und wir sollen fröhlich sein. Du hast das Beste für uns im Sinn. Dafür danken wir dir.

Aber im Augenblick fällt es oft schwer, diese Freude wirklich zu spüren und zuzulassen. Darum bitten wir dich: Halte uns in deinem Schutz. Rücke uns zurecht, wo es nötig ist.

  Schenk uns auch in dieser Zeit ausreichend Grund zu Freude, dass wir nicht in Trübsal             oder Angst versinken. Hilf uns, auch in kleinen Gesten Großes zu sehen. Und in                     der Natur, die Blumen, die Sonne, frische Frühlingsluft, danke für deine Schöpfung. 

                    Nimm uns unter deine Fittiche, wenn die Lage trostlos scheint.                                                                   Stelle uns immer wieder deine Zukunft vor Augen.

Wir denken an alle, die wir lieben.                                                                                                                   Wir denken an alle, um die wir uns sorgen.

Stille.

Wir denken an alle, die in diesen Zeiten allein am Tisch sitzen.                                                              An alle, die derzeit keinen Besuch haben dürfen oder bekommen.

Stille.

Wir denken an alle, die in kleinen Wohnungen jetzt eng aufeinander geworfen sind.

Stille

Wir denken an alle, die helfen.

An alle, die für unsere Sicherheit sorgen.

Stille.

Gott. Wir sind Deine Menschen. Wir sind miteinander verbunden.

Wir beten zu Dir in allem, was ist. 

Beten zu Dir mit den Worten, die uns im Herzen wohnen:

Vater unser im Himmel…            Amen
 
 
Quelle: LKHan